Angebote zu "Shanghai" (9 Treffer)

China - Peking & Shanghai
899,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Flugreise, laut Programm, ab 8 Nächte

Anbieter: Lidl Reisen
Stand: 11.09.2019
Zum Angebot
Peking, Hongkong, Macau & Shanghai – Die Me...
1.699,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Flugreise, laut Programm, ab 11 Nächte

Anbieter: Lidl Reisen
Stand: 14.10.2019
Zum Angebot
PilotsEYE.tv 03. SHANGHAI
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Premiere mit Swiss. PilotsEYE.tv ist zu Gast in einem Cockpit der Schweizer Fluglinie und zeigt erstmals einen technischen Zwischenfall, der die Crew auf dem Weg von Zürich nach Shanghai zum Umkehren zwang. Engine aus - und zurück nach Haus Im Simulator alle drei Monate trainiert, in der Realität äußerst selten. Wenige Minuten nach dem Start in Zürich zeigt die Öltemperatur für Triebwerk 3 plötzlich den doppelten Wert des erlaubten. Für Flottenchef Thomas Frick und First Officer Manuela Durussel beginnen hochkonzentrierte Minuten mit zahlreichen Maßnahmen, um die kritische Temperatur wieder in den Griff zu bekommen. Nach 15 Minuten dann der nüchterne Satz ´´Ich fliege jetzt 17 Jahre und habe noch nie umkehren müssen, heute ist es wohl das erste Mal´´, von Copilotin Manuela. Während die Fluggäste am Gate in eine wartende Ersatzmaschine umsteigen, trifft PilotsEYE.tv die Cockpitcrew sechs Monate später wieder, um den Flug - dann erfolgreich - zu absolvieren. Dieser einzigartige Einblick in ein ´´abnormal Procedure´´, einen unplanmäßigen Zwischenfall, ist im Hauptfilm mit den entscheidenden Momenten und im Bonusteil mit dem gesamten Geschehen, inklusive der Original-Checklisten zu bestaunen. Wer flirtet fliegt Privatgespräche auf der offiziellen Funkfrequenz sind streng verboten. Umso erstaunter sind die Blicke von Copilotin Manuela als plötzlich ein männliches ´´Manu?´´ aus dem Lautsprecher tönt. Schnell sind die wichtigsten Freundlichkeiten mit dem Kollegen ausgetauscht, wissend, dass jetzt wahrscheinlich ein paar hundert Menschen in anderen Flugzeugen und am Boden heftig schmunzeln. Die ironische Bemerkung des Flugkapitäns ´´flieg nie mit Frauen, denn die flirten immer gleich mit dem gesamten Luftraum´´ zeigt, dass bei dieser Crew auch unter Stress noch Freude an der Arbeit herrscht. 1000 Meilen Umweg Bedingt durch laufende Vertragsverhandlungen darf Russland heute nicht überflogen werden. Die Ausweichroute führt im Süden über Rumänien, Georgien und Kasachstan nach China. Der Mehrverbrauch, der durch die 1900 Kilometer entsteht, ist aber noch immer preiswerter, als die Überfluggebühren zu zahlen. Für die Crew der HB-JMB ´´Liestal´´ aber ein ganz normaler Vorgang, der sich nur in der größeren Tankfüllung niederschlägt. Kein Cockpit ohne Küchenwecker Eine Besonderheit aller Swiss-Cockpits ist der im Overhead Panel eingebaute Küchenwecker, der besonders hilfreich bei zeitkritischen Aufgaben ist. Thomas Frick demonstriert dieses wie er es nennt ´´analoge Monster im Kreise der volldigitalen Schalter und Anzeigen´´. Wer noch mehr Lust auf Erklärungen aus erster Hand hat, der entscheidet sich für Tonspur 2, und hört - zusätzlich zum normalen Ton - den Kommentar des Kapitäns zu jeder Szene. Der Autopilot sieht einfach besser In leicht verständlichen Erklärungen zeigt PilotsEYE.tv in dieser Folge, wie Piloten in einer Null-Sicht-Situation das Flugzeug trotzdem unaufgeregt und präzise landen. Heute entscheiden sich die beiden für einen ´´Monitored Approach´´. Dabei lässt Flugkapitän Thomas Frick den Autopiloten bis auf 30 Meter über Boden an die Landebahn heranfliegen und übernimmt dann das Steuer, um per Hand zu landen. Die Ruhe und Konzentration der Piloten gibt dem Zuschauer die Möglichkeit, den Moment der größten Anspannung selbst mitzuerleben. Im Skilift über die Dächer von Shanghai ´´Ich fahre in einem Skilift über eine saftige Schweizer Kuhwiese, mit Blick auf den Stadtteil Pudong, an dem gerade ein Öltanker vorbeifährt´´, lautet das Bilderrätsel von Thomas Frick. So etwas gibt´s nur einmal - nämlich auf der EXPO 2011, eingefangen auf dem Dach des Schweizer Pavillons. Einer von drei Plätzen, zu denen Kapitän Frick seine Crew einlädt. Noch höher hinaus geht es dann auf der mit 474 Metern, welthöchsten Besucherplattform im WFC, dem liebevoll Flaschenöffner genannten ´´Shanghai World Financial Center´´. Und zu guter Letzt wird in einem der besten Restaurants der Stadt getafelt, im T8, das von dem befreundeten Schweizer Walter Zahner geleitet wird, der sich schon auf die von Thomas mitgebrachten Würste und den Schümli-Kaffee freut. Warteschleife mit 800km/h Kurz nach dem verregneten Start in Shanghai verlangt der chinesische Fluglotse plötzlich, einen sogenannten Orbit - einen Vollkreis - zu fliegen, um den korrekten Abstand zu den anderen Flugzeugen zu gewährleisten. Eine seltene Maßnahme, die sofort mit ungefähr einer Tonne Kerosin-Mehrverbrauch zu Buche schlägt. Ausweichroute bei Druckverlust Da man bei einem

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
Bones - Die Hitze in der Hölle im Himmel
0,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Brennan und Booth befinden sich auf dem Flug Richtung Shanghai. Brennan soll dort 40.000 Jahre alte Überreste identifizieren. Um es bei dem Flug etwas bequemer zu haben, hat sie etwas Geld draufgelegt und sich ein Ticket in der First Class gebucht. Booth, der auf Staatskosten reist, fliegt natürlich Economy. Der ruhige Flug wird gestört, als eine der Stewardessen menschliche Überreste in der Großküchenmikrowelle findet. Brennan versucht, das Opfer zu identifizieren, was mit den vorhandenen Mitteln an Bord nicht einfach ist. Es stellt sich raus, dass es sich bei der Toten um die Reisejournalistin Elizabeth Jones handelt.

Anbieter: Maxdome
Stand: 29.07.2019
Zum Angebot
3D-Flugsimulator
99,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Flugsimulator wartet auf Dich ein abenteuerliches Erlebnis hoch über den Wolken, wenn Du in der Boeing B737-NG aus Frankfurt am Main abhebst.¶ ¶Bevor Du im Cockpit des meistgebauten Passagierdüsenflugzeugs Platz nimmst und abhebst in Richtung Abenteuer, bekommst Du von einem Instruktor eine Einweisung für das Fliegen im Simulator. Dank des fantastischen 180-Grad Panoramablicks in HD fühlst Du Dich wie ein echter Pilot in seinem Flieger und kannst ein einzigartiges Flugerlebnis genießen.¶ ¶Dann nimmst Du das Steuerhorn des Flugsimulators in die Hand und machst Dich zusammen mit dem Instruktor, der Dich auf Deinem Flug als Co-Pilot begleitet, auf den Weg in Richtung Startbahn. Wenn das Flugzeug richtig positioniert ist, kannst Du beschleunigen und den Vogel schließlich nach oben in die Wolken ziehen. Im Simulator erwarten Dich die unterschiedlichsten Flugrouten. Du kannst in die Karibik fliegen und direkt neben einem Traumstrand landen, Du kannst in Shanghai zwischen tiefen Häuserschluchten landen oder in Quito einen Vulkan umfliegen, bevor Du sicher auf einem Zielflughafen Deiner Wahl ankommst. Natürlich erwarten Dich auf Deinem Simulatorflug die unterschiedlichsten Wetterverhältnisse. Steuere den Vogel durch Turbulenzen, Berge von Gewitterwolken und starke Stürme und meistere als Höhepunkt Deines Tages als Pilot vielleicht sogar einen Triebwerksausfall. Im Fixed-Base Cockpit-Simulator erwarten Dich tolle Abenteuer in luftigen Höhen.¶ ¶Erobere bei Deinem Simulatorflug in Frankfurt am Main den Chefsessel im Cockpit und erlebe magisch-virtuelle Momente in luftigen Höhen.

Anbieter: mydays
Stand: 29.05.2019
Zum Angebot
PilotsEYE.tv 15. AirLounge ONE - The Aviation L...
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Flugbeschreibung PilotsEYE.tv zeigt in Folge 15 ´´AirLounge ONE - The Aviation Lounge´´ erstmals 80 Minuten Faszination Fliegen und Musik. Jeder, der schon mal während eines Fluges länger nach draußen geschaut hat, kennt das AirLounge ONE-Gefühl. Insgesamt 6000 Stunden Filmmaterial wurden durchforstet, um die schönsten und berührendsten Momente herauszufiltern und mit angenehmer Musik zu etwas Außergewöhnlichem zu verbinden. Trend - Aviation Ambience Entstanden ist ein neues Produkt, das sich aller emotionaler Zutaten bedient, um dem an Flugreisen interessierten Zuschauer ein neues Erlebnis zu ermöglichen. Neben Musik aus den Bereichen Chill-out, Lounge und Filmmusik wurden Funksprüche und die besten Aphorismen der Piloten so gemixt, dass auch in langen Einstellungen keine Langeweile aufkommt. AirLounge ONE ist - wie von PilotsEYE.tv Produktionen gewohnt - mit Liebe zum Detail hergestellt, damit es immer wieder etwas Neues zu entdecken gibt. Thomas Aigner, Produzent: ´´Dieser Film ist unser Beitrag zum neuen Trend der betont langsam erzählten Fernsehinhalte ´´Slow-TV´´. Als neues Genre lässt sich dieser Film am besten mit ´´Aviation Ambience´´, also einer Art fliegender Raumklang beschreiben.´´ Bildkomposition Die Vermählung von Bild und Ton ist eine behutsame Abstimmung von Geschwindigkeit, Bewegungsrichtung und Emotion. In den insgesamt 12 Monaten der Entstehung wurden viele Versionen erstellt, getestet und wieder verworfen. Das Ziel war ein Erzählstrang, der dem Zuschauer das Gefühl gibt, selbst im Cockpit zu sitzen und mit 800km/h dahinzuträumen. Musik Neben gängigen Titeln aus den Genres Chillout-Pop und loungigem Swing wurden die nachgefragtesten Filmmusiken aus bestehenden PilotsEYE Produktionen eingesetzt. Darunter beispielsweise Musik von Astrid Buchner ´´Astal´´, Sascha Seelemann ´´Lupin´´ sowie ein neuer ´´Deephouse Remix´´ des Main Themes ´´Barry´´ der Dokuserie. Erstmals lassen sich auch die meisten Titel des Filmes als Album downloaden: http://music.pilotseye.tv AirLounge Route Hong Kong Airport . Chabarowsk . Japanisches Meer . Miami Airport Landung . München und Frankfurt . SFO Airport . Madeira Airport . Zugspitze . Mont Blanc . Spitzbergen . Nordpol . Grönland . SFO . La Palma Airport . Malediven . Hamburg Airport Landung . Dubai Take off . Aralsee . Österreichische Alpen . Pilot´s famous words ´´Wer fliegen will, muss den Mut haben, den Boden zu verlassen´´ ist ein Beispiel für einen Lieblingsspruch - in diesem Fall von Thomi Frick, dem Kapitän der Shanghai Folge. Insgesamt 12 Aphorismen finden sich harmonisch mit dem Bild verbunden und verstärken damit den Spirit der Piloten, die diese Flüge auch durchgeführt haben. Geo-Locations als Untertitel Um die schönsten Plätze auch zu erkennen, bietet AirLounge ONE auf der zuschaltbaren Untertitelspur die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Orten an. Öffentliche Aufführung gestattet Erstmals erlaubt PilotsEYE die öffentliche Aufführung des Filmes, ohne gesonderte Genehmigung. Natürlich bleiben die lokalen Abgabepflichten, wie zum Beispiel an die GEMA, bestehen. Nicht nur gastronomische Unternehmen erhalten damit passenden Content für öffentliche Displays. AutoLoop - Endless Play Die DVD/Blu-ray ist so programmiert, dass das Abspielgerät am Ende des Filmes automatisch zum Anfang zurückkehrt. Somit kann man den Film nach eigenem Geschmack und ohne extra aktiv zu werden, mehrmals hintereinander laufen lassen. Es sind die schönsten und eindrucksvollsten Bilder, die während 200.000 Flugkilometern in 8 Jahren der Dokureihe eingefangen wurden. Runtime: 85min Subtitles: Geo Locations Price DVD/Blu-ray: Euro 29,90 Region Code: all Format DVD: 576i50 MPEG2 (PAL) will run on every PC at least Format BD: 1080p23.97 MP4 (H264) will run on every BD Player

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
PilotsEYE.tv MIAMI SWISS A330
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in seiner Jubiläumsfolge - No. 18 ´´Licence­ to Fly - Vom Passagier zum Piloten´´ - einen Cockpitflug des SWISS Flottenchefs zum Pilotentraining nach Florida. Anlässlich seines zehnten Jubiläums widmet sich PilotsEYE.tv in der bislang längsten Folge - 2:30h Laufzeit + 60min Bonus - der Ausbildung jener Menschen, die diese Doku-Serie so erfolgreich gemacht haben: den Piloten. Dazu begleitet PilotsEYE.tv einen guten, alten Bekannten, näm­lich Flugkapitän Thomas Frick, für vier Tage in die USA. Fans der Reihe ist der SWISS-Flottenchef bereits aus der Folge Shanghai - ´´Engine Overheat´´ bekannt, in der Pilots­EYE erst­mals einen echten Emergency dokumentieren konnte. In der aktuellen Folge werden ´´Thomi´´ und seine junge Copi­lo­tin Jennifer Knecht, nach einem ereignisreichen Flug über den Atlantik, von den Cheftrainern der Swiss-Flugschule mit einem ´´Beach­ run´´, einem niedrigen Flug entlang des Miami Beach beg­rüßt und dann ins Ausbildungszentrum nach Vero Beach geflogen. Bevor es zu dem Besuch bei den zukünftigen SWISS Piloten kommt, sieht man zum ersten Mal den gesamten Pushback-Vorgang aus der Sicht des vorderen Fahrwerks, gefolgt von Superzeitlupen beim Start und der Landung in Zürich. Kleine Klappe - große Wirkung ´´vent extract fault´´ Wer hätte gedacht, dass die ausgeatmete Luft der Fluggäste vor dem Entweichen einer sinnvollen Bestimmung zugeführt werden kann? Bevor sie durch eine spezielle Klappe nach außen gelangt, wird der Luftzug - zum Zweck der Kühlung - über die zahlreichen Instrumente im Armaturenbrett des Cockpits geleitet. Eine Fehlermeldung zeigt jedoch an, dass diese Klappe nicht geschlossen werden konnte. Kann so überhaupt gestartet werden? ETOPS - wohin im Notfall über dem Atlantik Während bei einem Flug über Festland in der Regel immer Ausweich­flughäfen in angemessener Distanz erreichbar sind, erfolgt eine Atlantiküberquerung mit mehreren Stunden Flugzeit ´´feet wet´´, also ausschließlich über Wasser. Doch Notfälle nehmen darauf keine Rücksicht und Copilotin Jenny erklärt die Vorteile der ETOPS-Planung. Die Extended Range Twin Operations erlauben es zweistrahligen Flugzeugen, deren Triebwerke eine besonders hohe Zuverlässigkeit nachgewiesen haben - ohne erhöhtes Risiko mehrere Stunden vom nächsten Flughafen entfernt - zu fliegen.. Notruf über den Bermudas ´´PAN - PAN - PAN´´ Mitten in ein entspanntes Abendessen über den Bermudas platzt der Notruf eines Delta-Fluges. Augenblicklich ändert sich die Stimmung im Cockpit. Denn die Delta-Kollegen befinden sich in der Nähe und auf derselben Flughöhe. Kapitän Frick versucht Kontakt zu DL676 aufzunehmen und informiert gleichzeitig die Flugsicherung über die drohende Notlage. Ein Blick auf das Primary Flight Display zeigt, wie nah sich das andere Flugzeug befindet. Wolkenchor - ein Geburtstagsständchen im Cockpit ´´Wenn ein Kapitän und ein Flugbegleiter plötzlich im Cockpit zu singen beginnen, kann es sich eigentlich nur um einen Geburtstag handeln´´. Copilotin Jenny vollendet auf dem Hinflug ihr 26. Lebensjahr und erhält zu Ihrem Geburtstagskuchen - mit Kerzenflamme in Form eines Minzeblattes - ein wahrlich himmlisches Duett. Ski oder Boot - So wird jeder zum Jet-Pilot Am Morgen des Rückflugtages bleiben der Crew noch ein paar Stunden, um das legendäre türkisblaue Meer entlang von Miami Beach ganz persönlich zu ´´erfahren´´ - im wahrsten Sinne des Wortes. Thomi und Jenny brettern auf einem Jet Ski und in einem Jetboat über die Wellen. Wasser marsch! Zwei Jahre Training für zwei begehrte Flügel Der Besuch in Miamis bekanntester Flugschule ist vor allem für Kapitän Frick ein besonderes Ereignis. ´´Es fühlt sich ein wenig an, wie nach Hause zu kommen´´ erinnert sich Thomi. ´´überall stoße ich auf Erinnerungen an meine Ausbildung vor 30 Jahren´´. Seinen Besuch im Unterricht nutzen die Flug­schüler auch gleich für konkrete Fragen, insbesondere zu ihrem ersten Einsatzmuster und dem Zeitpunkt, wann sie auf Langstrecke umzusteigen werden. ´´Wartet ruhig mit Langstrecke, denn je länger ihr auf Kurzstrecke fliegt, desto mehr Starts und Landungen sammelt ihr in kurzer Zeit´´, ist dabei nur einer der vielen Tipps, die der oberste SWISS-Pilot für seine zukünftigen Kollegen hat. Kleines Flugzeug - große Checklisten ´´Wer darf heute noch ins Cockpit?´´ - Blitzschnell fliegen alle Hände nach oben und die Augen der Flugschüler leuchten hell auf. Jeder von ihnen muss heute noch seine Runden drehen und seine Starts und Landungen absolvieren. Doch es

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
PilotsEYE.tv MIAMI SWISS A330
25,99 € *
ggf. zzgl. Versand

PilotsEYE.tv zeigt in seiner Jubiläumsfolge - No. 18 ´´Licence­ to Fly - Vom Passagier zum Piloten´´ - einen Cockpitflug des SWISS Flottenchefs zum Pilotentraining nach Florida. Anlässlich seines zehnten Jubiläums widmet sich PilotsEYE.tv in der bislang längsten Folge - 2:30h Laufzeit + 60min Bonus - der Ausbildung jener Menschen, die diese Doku-Serie so erfolgreich gemacht haben: den Piloten. Dazu begleitet PilotsEYE.tv einen guten, alten Bekannten, näm­lich Flugkapitän Thomas Frick, für vier Tage in die USA. Fans der Reihe ist der SWISS-Flottenchef bereits aus der Folge Shanghai - ´´Engine Overheat´´ bekannt, in der Pilots­EYE erst­mals einen echten Emergency dokumentieren konnte. In der aktuellen Folge werden ´´Thomi´´ und seine junge Copi­lo­tin Jennifer Knecht, nach einem ereignisreichen Flug über den Atlantik, von den Cheftrainern der Swiss-Flugschule mit einem ´´Beach­ run´´, einem niedrigen Flug entlang des Miami Beach beg­rüßt und dann ins Ausbildungszentrum nach Vero Beach geflogen. Bevor es zu dem Besuch bei den zukünftigen SWISS Piloten kommt, sieht man zum ersten Mal den gesamten Pushback-Vorgang aus der Sicht des vorderen Fahrwerks, gefolgt von Superzeitlupen beim Start und der Landung in Zürich. Kleine Klappe - große Wirkung ´´vent extract fault´´ Wer hätte gedacht, dass die ausgeatmete Luft der Fluggäste vor dem Entweichen einer sinnvollen Bestimmung zugeführt werden kann? Bevor sie durch eine spezielle Klappe nach außen gelangt, wird der Luftzug - zum Zweck der Kühlung - über die zahlreichen Instrumente im Armaturenbrett des Cockpits geleitet. Eine Fehlermeldung zeigt jedoch an, dass diese Klappe nicht geschlossen werden konnte. Kann so überhaupt gestartet werden? ETOPS - wohin im Notfall über dem Atlantik Während bei einem Flug über Festland in der Regel immer Ausweich­flughäfen in angemessener Distanz erreichbar sind, erfolgt eine Atlantiküberquerung mit mehreren Stunden Flugzeit ´´feet wet´´, also ausschließlich über Wasser. Doch Notfälle nehmen darauf keine Rücksicht und Copilotin Jenny erklärt die Vorteile der ETOPS-Planung. Die Extended Range Twin Operations erlauben es zweistrahligen Flugzeugen, deren Triebwerke eine besonders hohe Zuverlässigkeit nachgewiesen haben - ohne erhöhtes Risiko mehrere Stunden vom nächsten Flughafen entfernt - zu fliegen.. Notruf über den Bermudas ´´PAN - PAN - PAN´´ Mitten in ein entspanntes Abendessen über den Bermudas platzt der Notruf eines Delta-Fluges. Augenblicklich ändert sich die Stimmung im Cockpit. Denn die Delta-Kollegen befinden sich in der Nähe und auf derselben Flughöhe. Kapitän Frick versucht Kontakt zu DL676 aufzunehmen und informiert gleichzeitig die Flugsicherung über die drohende Notlage. Ein Blick auf das Primary Flight Display zeigt, wie nah sich das andere Flugzeug befindet. Wolkenchor - ein Geburtstagsständchen im Cockpit ´´Wenn ein Kapitän und ein Flugbegleiter plötzlich im Cockpit zu singen beginnen, kann es sich eigentlich nur um einen Geburtstag handeln´´. Copilotin Jenny vollendet auf dem Hinflug ihr 26. Lebensjahr und erhält zu Ihrem Geburtstagskuchen - mit Kerzenflamme in Form eines Minzeblattes - ein wahrlich himmlisches Duett. Ski oder Boot - So wird jeder zum Jet-Pilot Am Morgen des Rückflugtages bleiben der Crew noch ein paar Stunden, um das legendäre türkisblaue Meer entlang von Miami Beach ganz persönlich zu ´´erfahren´´ - im wahrsten Sinne des Wortes. Thomi und Jenny brettern auf einem Jet Ski und in einem Jetboat über die Wellen. Wasser marsch! Zwei Jahre Training für zwei begehrte Flügel Der Besuch in Miamis bekanntester Flugschule ist vor allem für Kapitän Frick ein besonderes Ereignis. ´´Es fühlt sich ein wenig an, wie nach Hause zu kommen´´ erinnert sich Thomi. ´´überall stoße ich auf Erinnerungen an meine Ausbildung vor 30 Jahren´´. Seinen Besuch im Unterricht nutzen die Flug­schüler auch gleich für konkrete Fragen, insbesondere zu ihrem ersten Einsatzmuster und dem Zeitpunkt, wann sie auf Langstrecke umzusteigen werden. ´´Wartet ruhig mit Langstrecke, denn je länger ihr auf Kurzstrecke fliegt, desto mehr Starts und Landungen sammelt ihr in kurzer Zeit´´, ist dabei nur einer der vielen Tipps, die der oberste SWISS-Pilot für seine zukünftigen Kollegen hat. Kleines Flugzeug - große Checklisten ´´Wer darf heute noch ins Cockpit?´´ - Blitzschnell fliegen alle Hände nach oben und die Augen der Flugschüler leuchten hell auf. Jeder von ihnen muss heute noch seine Runden drehen und seine Starts und Landungen absolvieren. Doch es

Anbieter: buecher.de
Stand: 02.10.2019
Zum Angebot
3D-Flugsimulator
159,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Einmal im Leben im Cockpit sitzen und als Pilot ein Flugzeug steuern – davon träumst Du schon seit Deiner Kindheit. Mit dem Erlebnis 3D Flugsimulator Dessau Roßlau kommst Du diesem Traum ein gutes Stück näher. Heb ab in einer Boeing B737 und schnuppere in die Welt des Fliegens! ¶¶Entdecke die Boing 737Das Erlebnis 3D Flugsimulator in Dessau Roßlau beginnt mit einem Briefing durch einen erfahrenen Piloten. Bei einem Getränk Deiner Wahl erhältst Du eine Einweisung in die Flugzeugtechnik. Anschließend geht es in das originalgetreu nachgebaute Cockpit des Verkehrsflugzeugs Boeing 737. Dein Instruktor erklärt Dir die Funktionen der vielen Knöpfe und Hebel im Cockpit und zeigt Dir, worauf ein Pilot alles achten muss. Nach Deiner Einführung legt Ihr noch fest, von welchem Flughafen Du abfliegst und wohin die Reise gehen soll. Egal ob London, Shanghai oder Los Angeles – beim 3D Flugsimulator in Dessau Roßlau ist kein Ziel zu weit! ¶¶Ready for Take-off in Dessau RoßlauDann heißt es endlich Ready for Take-off! Jetzt bist Du beim 3D Flugsimulator in Dessau Roßlau für 60 Minuten der steuernde Pilot einer Boeing 737! Der Himmel gehört Dir und Du spürst die Glückshormone in Deinem Körper, während Du den Flieger virtuell unter täuschend echten Bedingungen durch die Lüfte steuerst. Rund um das Cockpit sorgt übrigens eine 180 °-Panorama-Außenansicht für beste Aussichten – und ein Gefühl, als wärst Du tatsächlich über den Wolken unterwegs. Du wirst staunen wie real sich Fliegen im Fixed-Base-Simulator anfühlt! Ist der einstündige Flug vorbei, setzt Du zur Landung an. Geschafft! Als Erinnerung an dieses einmalige Erlebnis erhältst Du noch eine Urkunde mit einem Foto von Dir im Flugsimulator – auf Wunsch auch in einer Pilotenuniform. ¶¶Überrasche Deinen liebsten Himmelstürmer mit dem Erlebnis 3D Flugsimulator in Dessau Roßlau und mache ihn für eine Stunde zum Piloten!

Anbieter: mydays
Stand: 29.05.2019
Zum Angebot